EnglishDeutsch
Ueber Aarau
Allgemeine Information und Geschichte
Die Stadt Aarau, benannt nach dem Fluß Aare, über dem sie gelegen ist, wurde vor fast 750 Jahren durch die Counts von Kyburg gegründet. Vergrößert durch die Habsburger wurde sie eine Berner Stadtbehörde im Jahre 1415. Fast vier Jahrhunderte des friedlichen Lebens sollten sich anschließen. Während dieser Zeit erlaubten Selbstverwaltungsrechte und Marktvorzüge den Bürgern und Kunsthandwerkern, Reichtum und Wohlstand zu erreichen. Noch heute bestätigen dies die künstlerisch geschmückten Giebel (hauptsächlich an der Rathausgasse), welche Aarau den Titel "die Stadt der wunderschönen Giebel" verliehen haben.
Im Jahr 1798 ging Aarau in die Geschichte ein, als es zur Hauptstadt der Helvetischen Republik gewählt wurde. Wenn auch die Ära der Großartigkeit nur wenige Monate dauern sollte, hinterließ sie doch sichtbare architektonische Spuren, wie die breite Avenue genannt "Laurenzenvorstadt" (die damals als diplomatisches Regierungsviertel diente). Seit 1798 ist Aarau die Hauptstadt des Kantons Aargau, dessen Gebiet 1803 vergrößert wurde. Umgeben vom Garten-Bezirk im Süden und vom modernen "Telli" Bezirk bleibt das historische Zentrum der Stadt doch der Brennpunkt. Aarau trägt große Sorge zu seinem alten Erbe: die geschlossene Häuserreihe auf der "Halde" wurde zu einer geschützten Sehenswürdigkeit ernannt. Im ältesten Gebäude "Schlössli" (eine alte Festung und Wohnturm), befindet sich ein lokales Museum, welches ein lebhaftes Bild von mehreren Jahrhunderten des kleinstädtischen Lebens zeigt.
Dank seiner Funktion auf kantonalem Niveau ist die Stadt ein pädagogisches Zentrum geworden, eine Vielfalt von Lehreinrichtungen für das Gebiet und für das ganze Land werden angeboten, wie zum Beispiel Kurse für Kaderleute in Nährberufen oder für Spezialisten in der Reiseindustrie zeigen. Aarau spielt auch eine wichtige Rolle als Einkaufszentrum für seine Vororte, die fast 80000 Einwohner umfassen, und bietet um 20000 Jobs in Industrie und dem Dienstleistungs-Sektor an. Eine breite Auswahl von sportlichen und kulturellen Tätigkeiten, die in Open Air Einrichtungen, auf der Bühne oder in den Museen stattfinden, garantiert echte Lebensqualität sowohl für Einwohner als auch für Besucher.
In Aarau`s Ereigniskalender treten zwei spezielle lokale Feiern hervor: der "Maienzug" am ersten Freitag im Juli, und die "Bachfischet" im September. Obwohl Aarau vollkommen der Nachfrage nach einem modernen regionalen Zentrum, auf dem Schweizer Plateau gelegen, nachkommt, hat es seinen einzigartigen Charakter bewahrt. Die umgebende ländliche Gegend ist nur wenige Minuten weg, sei es die Aare, die Wälder, die nördlich und südwärts der Wohngebiete liegen, oder der Wildpark "Roggenhaus", ein sehr beliebter Platz für Exkursionen. Seine öffentlichen Transporteinrichtungen (mit direkten Zugverbindungen nach Paris und nach Wien mit dem TGV) und der Autobahn A1 in der Nähe machen Aarau einfach erreichbar und dadurch ideal für Konferenzen oder Sitzungen.
Sehenswürdigkeiten
Altstadt
Spazieren Sie durch die Altstadt von Aarau und entdecken Sie die größtenteils gotischen Gebäude oder die mittelalterlichen Befestigungen der Stadt. Die Altstadt ist auch ein Paradies für eine Einkaufstour mit einer breiten Vielfalt von Angeboten. Fragen Sie in Ihrem Reisebüro nach einer Sehenswürdigkeiten-Karte. Alle Sehenswürdigkeiten sind innerhalb einer Stunde oder weniger leicht erreichbar.
Der "Oberer Turm" (Stadt Turm)
Der Stadt-Turm von Aarau wurde im 13. Jahrhundert errichtet und im 16. Jahrhundert zu einer Festung ausgebaut. Die untersten Etagen wurden als Gefängnis verwendet und waren in Gebrauch bis 1876. Der Turm (61.24 Meter hoch) ist der höchste in der Schweiz. Die Turm-Uhr wurde 1532 gebaut.
Swiss Quality Hotels | Call center: +41 (0)44 928 27 27