EnglishDeutsch
Güttingen
Ueber Güttingen
Geschichte
Güttingen wurde erstmals im Jahre 799 n.Chr. erwähnt und im Jahr 883 n.Chr. an das Kloster St. Gallen übertragen. Zwischen 1159 und 1357 n.Chr. spielten die Freiherren von Güttingen eine bedeutende Rolle, da sie in engem Kontakt zum bischöflichen Hochstift Konstanz, den Klöstern St.Gallen, Salem und Katharinental standen. Güttingen verfügt zudem über eine jahrhundertealte Schiffertradition. Noch heute werden im Güterhafen Lastschiffe entladen und zuweilen ganze Passagierschiffe zum Weitertransport in andere Gewässer angelandet. Schautafeln informieren über das Geschehen im und um den Hafen. Die paritätische Kirche geht auf das Mittelalter zurück. Am See befinden sich Schloss Güttingen und die Moosburg. Die Edlen von Güttingen hatten so bedeutende Posten inne, wie etwa das Churer Bischofsamt oder wirkten als Äbte im Kloster St. Gallen.
Klima
Güttingen geniesst ein sehr mildes Klima mit warmen Sommer- und angenehmen Wintermonaten. Die Temperatur schwankt zwischen -1°C und +2°C im Januar und +25°C und +30°C im Juli.
Anreise
Mit der Bahn
Von Zürich nach Kreuzlingen mit Intercity-Zügen der Schweizer Bahngesellschaft; Weiterfahrt mit wunderschöner Panoramasicht von Kreuzlingen nach Güttingen entlang des Bodenseeufers.
Zürich - Güttingen: 75 Km/47 Meilen, 1.30 Stunden.

Auf Strassen
Mit dem privaten Auto auf der Autobahn A1 und A7 nach Kreuzlingen und danach bis Güttingen auf der gut gebauten Hauptstrasse 13. Nach Güttingen dauert es von Zürich 1 Stunde, von Basel 2 Stunden und von München 3 Stunden.

und/oder
Zürich ist leicht mit allen verschiedenen Transportmöglichkeiten zu erreichen. Der internationale Flughafen Zürich-Kloten liegt nur 11 Km vom Stadtzentrum entfernt und kann mit dem Zug in 10 Minuten erreicht werden. Der Hauptbahnhof geniesst eine zentrale Lage in der Stadt. Es gibt stündliche Anschlüsse nicht nur zu den anderen grossen Schweizer Städten sondern auch zu allen Hauptstädten in Europa.
Sehenswürdigkeiten
Seeweg, Eichenweg, Sunnehüsli, Industriedenkmal Kieshafen, Bahnhof mit mechanischem Stellwerk (Bauart Bruchsal J )z.T. mit kostenloser Führung auf Anfrage.
Kirchen
Ganz in der Nähe zu Güttingen, zwischen den sanften Hügeln des Thurgaus finden sich viele Klöster, Kirchen und Kapellen. Das ehemalige Augustinerkloster in Kreuzlingen, die Heiligkreuzkapelle in Bernrain, das ehemalige Kartäuserkloster Ittingen bei Frauenfeld oder das heute noch von Mönchen bewohnte Kloster in Fischingen sind nur einige Beispiele für diese Vielfalt.
Kulturelles
Spannend und vielfältig sind die kulturellen Spuren in Güttingen und Umgebung: Burgen, Schlösser und Ruinen, Klöster, Kirchen und Kapellen, alte Handwerks- und Industriegüter, Zeitzeugen aller Art in zahlreichen Museen und Sammlungen in der Nähe – und selbstverständlich auch die zeitgenössische Kunst und Kultur in unseren Kunsträumen und Museen, in unzähligen temporären Konzertsälen, Kleintheatern, Freilichtbühnen, Open-Air-Geländen usw.
Sportmöglichkeiten
Der Güttinger Wald ist einer der grössten Wälder der Region. Hier kann man ausgedehnte Spaziergänge unternehmen und einen herrlichen Blick auf den Bodensee geniessen. Eine der schönsten Arten, die Region zu erkunden, ist mit dem Fahrrad. Das Wegenetz gehört zum am besten ausgebauten Netz Europas – und E-Bikes können direkt im Hotel gemietet werden. Interessiert an Golf? Mehr Infos zum nahegelegenen Golf Erlen erhalten Sie hier: www.erlengolf.ch Oder Sie erkunden den Bodensee mit dem Kanu, dem Segelboot oder bei einer gemütlichen Schifffahrt. Und für alle, die die idyllische Bodenseeregion, den Rheinfall mit seinen tosenden Wassermassen oder eine mittelalterliche Burg aus der Luftperspektive erleben möchten, können an der Rezeption vom Hotel Seemöwe Rundflüge zu interessanten Konditionen buchen.
Swiss Quality Hotels | Call center: +41 (0)44 928 27 27