Ueber Villmergen-Lenzburg
Generelle Information
Villmergen liegt auf der Westseite des Bünztales am Fusse des Rietenberges im aargauischen Freiamt, das aus den Bezirken Bremgarten und Muri besteht.
"Bei den Leuten des Vilmar" - so lässt sich der Name Villmergen deuten. Er zeigt, dass das heutige Dorf von der Sippe des Alemannen Vilmar zwischen 500 und 700 gegründet wurde. Die erstmalige urkundliche Erwähnung des Namens Villmergen erfolgte allerdings erst 1185. Besonders bekannt sind die beiden eidgenössischen Glaubenskriege von 1656 und 1712. Aus den beiden Endzahlen ergibt sich zufälligerweise die heutige Postleitzahl "5612". Villmergen entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zusehends vom Bauerndorf zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort mit zahlreichen interessanten Gewerbe- und Industriebetrieben, die ca. 3'000 Arbeitsplätze anbieten.
Lage und Anreise
Auf der Strasse:

Villmergen ist verkehrstechnisch für den Autoverkehr gut erschlossen. Lediglich 30 Autominuten sind es nach Zürich, 8 Minuten nach Lenzburg, 35 Minuten nach Luzern und 8 Minuten bis zum Autobahnanschluss der A 1 bei Lenzburg.

Mit der Bahn:

Villmergen erreichen Sie Sie ebenfalls bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus allen grösseren Destinationen. Von Bahnhof Wohlen aus verkehrt in regelmässigen Abständen ein Bus und bringt Sie in zirka 8 Minuten nach Villmergen. Das Hotel Villmergen erreichen Sie anschliessend in etwa 3 Gehminuten.
Sehenswürdigkeiten
Die Geschichte der katholischen Pfarrkirche St. Peter und St. Paul reicht mindestens bis ins 12. Jahrhundert zurück. Die aus dem Mittelalter stammende und mehrfach erweiterte Kirche befand sich zuoberst auf dem Kirchhügel und wurde 1862 wegen Platzmangels abgerissen. Als Ersatz entstand weiter unten auf einer Terrasse ein neues Gebäude im neugotischen Stil. Aufgrund ihrer exponierten Lage überragt diese Hallenkirche das übrige Dorf. Oberhalb der Kirche steht die Nothelferkapelle, die 1697 als Beinhaus errichtet worden war. Im Dorfzentrum stehen mehrere Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Wahrzeichen von Hilfikon (seit 2010 sind Hilfikon und Villmergen fusioniert) ist das auf einem Hügel über dem Dorf gelegene Schloss Hilfikon.
Kirchen
Reformierte Kirche:
Mit der Gründung des reformierten Gemeindevereins Villmergen 1957 und mit der Schenkung des Grundstücks zwischen Ehrusbach und Hinterbach erhielt das kirchliche Leben in der reformierten Bevölkerung Villmergens neue Impulse und konnte 1965 eröffnet werden. Der Kirchenraum beherbergt ein einfaches Holzkreuz und hat die beiden Kirchenfenster von Werner Sommer als Schmuck.

Pfarrkirche Peter & Paul:
Sie ist ein Werk des Luzerner Baumeisters Wilhelm Keller erbaut von 1863-1866. Sie birgt den schönsten neugotischen Sakralraum des Aargaus. Die Jugendstilbemalung der Decke stammt aus dem Jahre 1909. Sie überzieht mit ihren Blattwerkranken das ganze Gewölbe und vermittelt die Illusion einer riesenhaften Gartenlaube. Die Altarbilder stammen von Melchior Paul von Deschwanden. Das Wahrzeichen Villmergens ist der von weit her sichtbare Kirchturm. Er misst vom Boden bis zum Kamm des Hahnes auf seiner Spitze genau 63.43 Meter und beherbergt 7 Glocken. Die älteste stammt aus dem Jahre 1638 und läutete schon im Turm der alten Kirchenanlage auf dem oberen Friedhof.
Kulturelles
Das kulturelle Angebot wird vom Kulturkreis Villmergen organisiert. Zahlreiche Anlässe wie Lesezirkel, Puppentheater oder Adventskonzerte sind sehr beliebt und werden jährlich vom Vorstand des Kulturkreises neu organisiert. Alle Informationen zum kulturellen Angebot in Villmergen finden Sie unter: www.kulturkreisvillmergen.ch.
Sportmöglichkeiten
Eine stattliche Wahl von Routen und Wegen kennzeichnen das Ortsbild von Villmergen. Entdecken Sie zu Fuss oder mit dem Fahrrad die die Natur und tanken Sie neue Energie.
Hotels in Villmergen-Lenzburg
Hotel Villmergen
Villmergen
Frühstück inbegriffen
Kostenlos WLAN
Gästezufriedenheit
Sehr Gut
88%
Aus 643 Bewertungen
Das im Jahre 2014 neu erbaute, moderne und komfortable Geschäftshotel Villmergen liegt an zentraler Lage im Ortskern von Villmergen. Das hauseigene Steak- und Grillrestaurant bietet feine Grill-Spezialitäten an.